Vielleicht ist es dem Einen oder Anderen Leser aufgefallen, daß ich nur eine Seite der Runen aufzeige!?

Nun, wie bei allen Dingen haben auch die Runen 2 Seiten!

Ich habe mich dazu entschlossen, das "Dämonium" - also die 2. Seite der Runenkräfte - bis zum Schluß aufzusparen.

Die zweite Rune im Futhark:

Sie ist die Rune der Heiler!

Buchstabe: U (W)

Zahlwert: 2

Heilsteine: Jaspis, Karneol

EDDA-Entsprechung:

2. Strophe des "Zauberliedes"

"Ein anderes kann ich;

den Erdenkindern nützt es,

die heilende Hand üben:

es schenkt Krankheit und die Schmerzen alle,

heilt Wunden und Weh."

(Übersetzung: Felix Genzmer)

Bedeutung von UR

UR - Rune des Ur-Standes. "Das Urgesetz aller Schwingungszustände, das Urbild aller Dinge - Ur-Erkenntnis und Ur-Wissen"

Auswirkung und Zweck von UR:

- Schauung der Ur-Sache jedes Geschehens

- Stärkung der od-magischen Heilkraft

- Anregung der Gehöhrnerven und des Kopfnervenzentrums

"Im UR stehen die Wurzeln des Weltenbaumes. Hier spinnen die Nornen den Schicksalsfaden der Menschen, aber auch der Götter. Hier rinnt der Brunnen der Weisheit, und die Götter steigen zum UR herab, um Wissen und Erkenntnis zu schöüfen." (W. Blachetor)

UR steht für die Verbindung mit unseren Trieben, der inneren Kraft und der Erdkraft.

Sind sie ein spiritueller "Luftikus", dann benutzen sie UR, um sich zu erden und somit auf dem Erdboden zu bleiben!

Orakel mit der Rune UR/URUZ

Hier sagt UR, daß für eine entsprechende Erdung gesorgt ist. Es ist ratsam, mit Taten nicht zu lange zu warten, da unterdrückte Kräfte zu gewalttätigen Ausbrüchen führen können.

Anregungen - Fragen - Feedback zu diesem Artikel an  lilith@die-kristallkugel.de


Siehe auch Orakeltips

Homepage