Kinesiologie und Muskeltest

Ist der Arm stark oder schwach?

Uri Gella hat 2004 im Fernsehen nebenbei eine Vorführung in Kinesiologie gegeben, vom Löffelbiegen mal ganz abgesehen.

Er lies Henry Maske an etwas schönes Denken. Sein Arm natürlich Bärenstark. Uri hätte sich dranhängen können. Dann lies er Henry an etwas unangenehmes denken. Der Arm dann butterweich und lies sich spielend von dem windschnittig gebauten Uri runterdrücken.

Schlackernde Beine, weiche Knie sind Beispiele wie Stress die Kraft der Muskeln beeinflust.

Kinesiologie beobachtet Veränderungen in den Muskelreaktionen und nutzt sie als Biofeedback.

Kinesiologie ist die Kunst, sich diese Unterschiede nutzbar zu machen.

Andrew Verity, der berühmteste australische Kinesiologe definiert den Muskeltest und Kinesiologie sehr treffend wie folgt:

"Ein Muskeltest ist der Gebrauch veränderter Muskelreaktionen, mit der man veränderte Zustände in den Systemen einer Person feststellt.Der Muskeltest ist das Werkzeug der Kinesiologie. Kinesiologie ist der organisierte Gebrauch von Muskeltests als Überprüfungswerkzeug in einer Serie von Testverfahren oder Protokollen, um ein bestimmtes Ergebnis oder Ziel zu erreichen. "

Es gehört somit noch viel mehr dazu als nur der Muskeltest. Üblich sind zum Beispiel umfangreiche Vortests, ob Kinesiologie in der Situation überhaupt funktioniert, bzw. wie man die Person in einen testfähigen Zustand bringen kann.

Durch den sogenannten Muskeltest, welcher im einfachsten Fall das Drücken auf den Arm ist, wird eine Kommunikation mit dem Körper der Psyche oder dem Geist eröffnet. Es läßt sich in der Kinesiologie aber nicht nur mit Maximalkraft testen.

Einige Systeme arbeiten mit einem Testdruck von wenigen Gramm.

Es gibt Unmengen von unterschiedlichen Systemen, die sich jedoch alle ergänzen und ihre Berechtigung haben.

Es werden Bereiche abgedeckt wie Sportkinesiologie, Kinesiologie um das Zusammenspiel der Muskeln zu optimieren, Kinesiologie um die Lernfähigkeit und Leistungsfähigkeit von Kindern zu fördern, zum Heilen, zum Austesten von Lebensmitteln und Medikamenten, um psychische Traumatas zu lösen, um mentale Prozesse anzuregen, um Gehirnfunktionen und Neurotransmitterprozesse zu optimieren, bis hin zur Veränderung der DNA, welche sich dann durch Veränderung der Handlinien bemerkbar macht. Es können auch Patienten im Koma, Säuglinge, Tiere, Bäume, über den sogenannten Surogatest getestet werden, in der eine andere Person stellvertretend getestet wird.

Zu erwähnen wäre auch noch der Selbsttest.

Kurz: Die Anwendungsmöglichkeiten sind unbegrenzt. Manche Leute haben schon mal Kinesiologie versucht und sagen, bei Ihnen funktioniert es nicht. Das mag durchaus sein, denn das Hauptproblem am Anfang ist erst mal, den getesteten in einen testfähigen Zustand zu bringen. Hier stehen oft psychische Blockaden, Schwermetalle, Lösungsmittel, Narben, Kieferentzündungen und ähnliches im Weg. Ein erfahrener Kinesiologe ist in der Lage sich einen Weg zu bahnen und die Regulation des Autonomen Nervensystems zu öffnen, wie Dr. Klinghardt es sagen würde.

Der dauerhafte Zustand einer blockierten Regulation kann das leben deutlich verkürzen. Akupunktur, Bachblüten, Homöopathie, EAV und ähnliche energetische Therapien können im blockierten Zustand ebenfalls nicht wirklich fruchten..

Weiter gehts zu einer Übersicht über verschiedene Kinesiologierichungen.


 

www.die-kristallkugel.de

Impressum